Montag, 12. März 2012

Berlin, Berlin #3 oder Freckles, Sun Day Burgers und Co!

Inzwischen bin ich zurück aus dem wunderbaren Berlin und ich wäre wahnsinnig gerne einfach dort geblieben. Die Stadt und ihre Atmosphäre sind einfach großartig - ganz zu schweigen von dem veganen Essensangebot.

ENDLICH hatte ich die Möglichkeit das Veganz zu besuchen! Neben der heißersehnten Hobelz-Vurst konnten wir diese leckeren belegten Brötchen genießen. Vegan belegt - was für ein Luxus! Links mit Salami, rechts mit Räuchertofu - beides mit selbstgemachter Remoulade!
Bei Dolores Burritos am Wittenbergplatz hat man gefühlte tausend Möglichkeiten sich seinen Burrito zusammen zu stellen. Grundsätzlich handelt es sich zwar um ein omnivores Restaurant, die veganen Möglichkeiten sind aber alle mit einem grünen Herzchen gekennzeichnet. Alles total easy also und genau wie man es sich wünscht.
Für uns gab es jeweils den Vegan Classic mit zusätzlichem Lime Soy Meat. Außerdem selbstgemachte Zitronen-Minze-Limo und Cornchips. Die Burritoreste, die man nicht geschafft hat, eignen sich übrigens auch hervorragend als Katerfrühstück am nächsten Morgen ;-)
Burger von Sun Day Burgers in der Markthalle Neun, Kreuzberg. Belegt mit Zwiebeln, Rote Beete, Karotten, Tomate, Sprossen und Salat und einer Erdnuss-Kokos-Sauce. Glutenfrei übrigens!

Es gibt Kuchen Baby...am Samstag hat in Kreuzberg das Freckles eröffnet...

...und ich bin überglücklich, dass wir genau an diesem Wochenende in Berlin waren und so dieses tolle Café besuchen konnten. Der Laden ist so liebevoll und wunderschön eingerichtet, dass ich gerne noch viel länger geblieben wäre...
...die Kuchen sahen wunderschön aus und haben noch besser geschmeckt. Oben: Nougattorte (meine vegane Nougatpremiere und ich kann nur eins sagen: WOW); unten: Pfirsich-Sahne-Torte (übrigens nicht wenigr WOW)!
Nach diesem reichhaltigen Wochenende ist bei mir essentechnisch erstmal Kürzertreten und sporttechnisch durchpowern angesagt. Es hat halt sooo gut geschmeckt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten