Donnerstag, 16. Februar 2012

Neues aus dem Büroalltag!

Gestern sind auf der Arbeit noch zwei Dinge passiert, die ich in meinem gestrigen Post ganz vergessen hatte zu erwähnen. Das eine hing mit dem heutigen Tag zusammen: dem schmutzigen Donnerstag. Die beiden Gruppenleiterinnen unserer Abteilung haben eine kleine Faschingsfeier organisiert, bei der es Berliner gab. Meine Gruppenleiterin dachte dabei an mich und fragte mich extra, ob sie mir etwas anderes vom Bäcker mitbringen soll. Das fand ich total lieb und hat mich richtig gefreut. Jedoch habe ich mich dafür entschieden mir nichts mitbringen zu lassen - schließlich wusste ich nicht so genau, was es bei ihrem Bäcker so gibt und was davon vegan ist. Ganz abgesehen davon wollte ich auch nicht die einzige sein, die etwas anderes isst. So gab es für mich, wie für einige andere übrigens auch, nur Saft und das war vollkommen in Ordnung.
Dann habe ich gestern noch erfahren, dass ich Ende März für ein Seminar nach Potsdam reisen muss. Und jetzt seid ihr gefragt. Gibt es irgendwas, was ich in der Potsdamer Veggie-Szene nicht verpassen sollte? Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps für mich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten