Samstag, 19. November 2011

(dis)counter strike!

Längst haben die Discounter den Trend, der sich bei den Mitläufern hoffentlich zur Lebenseinstellung entwickelt, von Vegetarismus und Veganismus erkannt und Tofu, Sojabolognese und Co in ihr Sortiment aufgenommen. Quasi eine Art Schlag, Stups passt bei der Auswahl aber vielleicht eher, gegen die Biomärkte.
Ich finde die Entwicklung wirklich gut und hoffe, dass das Sortiment in Zukunft noch erweitert wird. Bei Aldi Süd habe ich folgende Produkte aus dem sogenannten Vegetarischen Sortiment, das im Kühlregal zu finden ist, gekauft und getestet.

Veggieburger - hier rechts im Bild ;-) - seeeehr lecker! Hab ich mir gleich mal für Weihnachten vorbestellt, da es dort wo wir feiern, ganz klassisch am "Fest der Liebe" und überhaupt nicht tierleidfrei, Wiener Würstchen gibt! 
Panierte Sojaschnitzel - zusammen mit Kartoffelsalat, und das auch noch am nächsten Tag, durchaus empfehlenswert. Ich habe sie im Ofen gebacken, glaube aber, dass sie in der Pfanne besser aufgehoben sind.

Bio-Naturtofu - in der Packung sind zwei 200g-Stücke enthalten. Hier als Teil einer Gemüse-Tofu-Pfanne.

Aldi Süd bietet außerdem ein Veggie-Aufschnitt an. Pro Packung sind zwei Einzelpackungen (à ca. 6 Scheiben) enthalten. Die einfache Kombination von Brot und Wurst fand ich nicht so prickelnd - bei mir ist das allerdings bei allen Wurstersatzprodukten der Fall. Als Teil eines Sandwiches fand ich die Wurst aber echt gut. Ein zweiter Kauf ist also nicht ausgeschlossen.

Hier noch das Rezepte zum obigen Bild:

Gemüse-Tofu-Pfanne
2 Portionen Reis
Gemüsebrühe
100g rote Linsen
2 Karotten
1 mittlere Zucchini
200g Tofu
Olivenöl
Sojasauce
Gewürze (Kurkuma, Ingwer, Koriander)

Den Reis (ca. 2 volle 0,2l-Gläser) in der doppelten Menge Gemüsebrühe quellen lassen. Regelmäßig gut durchrühren, damit der Reis nicht anbrennt. Wenn das Wasser verdampft ist, ist der Reis fertig.
Karotten klein schneiden und gemeinsam mit den Linsen in einem weiteren Topf kochen. Da rote Linsen geschält sind, müssen sie vor der Verarbeitung nicht eingeweicht werden. Der Garzustand der Linsen sollte regelmäßig überprüft werden, da diese, ebenfalls aufgrund der fehlenden Schale, leicht zerfallen und damit schnell zu Brei werden.
Die Zucchini ebenfalls klein schneiden und gemeinsam mit dem gewürfeltemTofu in etwas Olivenöl anbraten. Früher oder später, je nach gewünschtem Zustand von Tofu und Zucchini, den Reis und das gekochte Gemüse zugeben.
Die Gemüse-Tofu-Pfanne nun mit Sojasauce und den angegebenen Gewürzen abschmecken und dann GENIEßEN!

Keine Kommentare:

Kommentar posten