Dienstag, 15. November 2011

Chili sin carne!

Der Klassiker unter den veganen Produkten ist in meinen Augen defintiv Sojahack! Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich es bereits als Kind kennengelernt habe. Damals war für mich an Vegetarismus noch garnicht zu denken und ich glaube Sojaschnetzel war ziemlich modern. Meine Mutter hatte es ganz klassich als Bolognese zubereitet und uns nicht erzählt, dass kein echtes Fleisch enthalten war - und keiner hat etwas bemerkt.
Vor Kurzem hat mir meine Tante ganz unerwartet eine Soja-Instant-Soße von Gefro geschenkt. Es ging, wie man es von solchen Produkten gewohnt ist, sehr schnell und schmeckte auch sehr lecker. Eine tolle Alternative also, wenn es schnell gehen soll und die Faulheit ausnahmsweise über die Kochlust siegt.
Gemeinsam mit ein paar anderen veganen Produkten des Herstellers, die übrigens sehr gut gekennzeichnet sind, habe ich gleich eine große Dose von dem Soßenpulver bestellt und bereitete damit unter anderem eine Chili sin Carne zubereitet.
In die vorbereitete Soße habe ich noch Kartoffelwürfel, Kidneybohnen und eine fein geschnittene Chilischote gegeben. Wer auf Schärfe, genau wie ich, etwas empfindlich reagiert, kann den Geschmack z.B. mit Sojacreme von Kaufland mildern. Eignet sich auch gut als Deko!
So schnell kann eine Soße zur Suppe werden!


...und so sieht das Ganze dann als klassische Bolognese aus!
Schmeckt übrigens auch wie klassische Bolognese!

Kommentare:

  1. was ist das denn für ne sojacreme im kaufland?

    AntwortenLöschen
  2. die nennt sich "creme lecker" und ist von der eigenmarke "soja so lecker" - ich glaub die steht bei der sojamilch, also nicht im kühlregal!

    AntwortenLöschen