Sonntag, 8. September 2013

Joghurt-Pfirsich-Torte!

Heute war Abgrillen angesagt! Und weil meine Erfahrungen dieses Sommers gezeigt haben, dass es sowieso viel zu viel ist, wenn jeder was zum Hauptgang beiträgt, habe ich mich um den Nachtisch gekümmert!
Die Wahl, wie dieser aussehen sollte, fügte sich aus mehreren Komponenten zusammen: zwei Packungen Kekse im Schrank, die wegmüssen; Lust endlich mal Agar Agar zu testen und die Gelüste auf eine Joghurttorte.
Das Ergebnis sah dann folgendermaßen aus:



Keksboden
400g Kekse (bei mir waren es Butterkekse von Bjorg und Shortbread
200g Alsan

Joghurtcreme
800g Sojajoghurt
50g brauner Zucker
15g Agar Agar
1 Dose Pfirsische inkl. Saft
1 unbehandelte Zitrone


Zubereitung
Bevor Du mit dem Kuchen selbst startest, kannst Du den Tortenring schon auf einer Tortenplatte in der Größe einer großen Kuchenform (Ø 26cm) richten.
Kekse sehr gut zerkrümeln. Alsan in der Pfanne schmelzen und Kekskrümel zugeben. Alles gut vermengen. Die Keksmasse nun in dem Tortenring verteilen und festdrücken, sodass es keine Lücken gibt. Den Tortenring nochmal nachziehen, damit er fest sitzt. Die Pfirsiche in feine Scheiben schneiden.
Für die Creme die Schale von der Zitrone abreiben mit Joghurt, Zucker und dem Saft der Zitrone mischen.
Den Saft der Pfirsiche in einen Topf geben und das Agar Agar-Pulver nach und nach mit einem Schneebesen einrühren. Wenn Du fertig mit Rühren bist, dürfen keine Klumpen zu sehen sein.
Die Flüssigkeit zum Kochen bringen und köcheln lassen bis Du merkst, dass es geliert. Anschließend in die Joghurtmasse geben und sehr gut verrühren, sodass eine homogene Masse entsteht. Diese Masse auf dem Keksboden verteilen und direkt mit den Pfirsichen dekorieren.
Wie Du siehst, habe ich noch ein paar Trauben zur Deko verteilt - hier sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten